Laktose- und Glutenfreie Rezepte

Unser Bewusstsein für gesunde Ernährung hat sich weiterentwickelt. Wir achten heute viel mehr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung als noch vor 10 Jahren. Doch das, was für den einen gesund ist, kann für den anderen erhebliche gesundheitliche Folgen haben. Vor allem, wenn eine Laktose- oder Glutenunverträglichkeit vorliegt. Eine Unverträglichkeit zu haben bedeutet nicht, dass man sich nicht mehr gesund und gut ernähren kann. Die am häufigsten gestellten Fragen zu diesem Thema haben wir in der FAQ Sektion beantwortet. Im folgenden Beitrag haben wir 4 leckere laktose- und glutenfreie Rezepte zusammengetragen. Viel Spaß beim Zubereiten!

Unsere Kochbuch Empfehlungen für eine Laktose- und Glutenfreie Ernährung

Rezept 1: Laktose- und glutenfreies Frühstück

Shake from almond milk, banana and coconut

Für einen Shake aus Mandelmilch und Banane benötigen wir

  • 500 g frische Mandelmilch
  • 2 Bananen ca. 250 g
  • 3 Esslöffel Mandelmus
  • 4 Eiswürfel

Wir schälen die Bananen, geben sie mit der Mandelmilch, dem Mandelmus und den Eiswürfeln in einen Standmixer.

Ungefähr eine Minute lang werden die Zutaten nun gut durchgemischt, dann sollte der Banane-Mandelmilch-Shake frisch und noch kühl verzehrt werden.

Rezept 2: Laktose- und glutenfreies Mittagessen

Vegetarische Lasagne auf Rucola-Basis, ohne Gluten und Laktose

pumpkin ricotta spinach lasagna

Dieses leckere Rezept eignet sich für zwei Personen. Dafür nehmen wir acht Lasagneplatten und benötigen folgende Zutaten:

  • 4 Tomaten oder Zuchini (je nach Geschmack)
  • 200 ml Tomatensauce
  • 200 g Rucola
  • 2 Esslöffel Schmand (laktosefrei)
  • 50 g geriebener Parmesan
  • 2 Kugeln Mozzarella (laktosefrei)
  • 1 Prise Salz
  • 3 Prisen Pfeffer
  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • 1 Esslöffel Olivenöl

Zunächst die Lasagneplatten nach Anleitung des Herstellers vorkochen, anschließend auf einem sauberen Küchentuch lagern. Die Auflaufform sollte nicht zu klein sein, zwei Türme aus Lasagne mit je vier Platten sollten nebeneinander Platz finden. Rucola putzen, die Stilenden entfernen, waschen und trocknen, in Stücke von zwei Zentimetern schneiden. Rucola, Schmand und Parmesan in einer passenden Schüssel gut mischen, Salz und Pfeffer hinzugeben.

Tomaten und Mozzarella, werden in entsprechend dünne Scheiben geschnitten. Beim Belegen der Nudelscheiben ist darauf zu achten, dass für die obere Lage noch genug Mozzarella übrig bleibt.

Backofen vorheizen: Heißluft bei 160 Grad, Ober-/Unterhitze 180 Grad.

Die Soße zu zwei Dritteln auf dem Blechboden verteilen, würzen, Öl dazu geben und mit einer Gabel mischen. Zwei Platten nebeneinander auflegen, darauf Tomaten und Mozzarella, wieder würzen. Die nächsten zwei Nudelplatten stapeln, mit dem Gemisch aus Rucola und Schmand belegen. Die dritte wie die erste Lage beschichten, die vierte wie die zweite.

Die Ofenzeit beträgt 35 Minuten. Oben sollte der Mozzarella goldbraun geworden sein. Guten Appetit!

Rezept 3: Laktose- und glutenfreies Abendessen

Schoko-Brotaustrich

chocolate spread with bread

Wir benötigen folgende Zutaten:

  • 5 Esslöffel gemahlene Mandeln
  • 8 Esslöffel Corab-Pulver
  • 8 Esslöffel (gestrichen) Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Butter

Gemahlene Mandeln, Carob-Pulver, Puderzucker und ein Päckchen Vanillezucker mit einer Prise Salz gut mischen. Dann mit dem Butter fest durchkneten. Es entsteht eine schön cremige Masse.

Kühl aufbewahren, aber nicht unbedingt im Kühlschrank, da wird der Aufstrich zu fest. Glutenfreies Brot, Brötchen oder Reiswürfel mit der Masse bestreichen und genießen.

Rezept 4: Laktose- und glutenfreier Nachtisch

Muffins, laktose- und glutenfrei

Homemade Sweet Cinnamon Muffins

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 150 g Joghurt
  • 150 ml Rapsöl
  • 3 Eier
  • 200 g brauner Zucker
  • 2 Teelöffel Flohsamen
  • 100 g Maismehl
  • 100 g Amarantmehl
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 30 g Kokosmehl
  • 1 Päckchen Weinseinbackpulver
  • 1 Prise Salz

Den Backofen heizen wir vor auf 180 Grad. Die Flohsamenschalen werden eingeweicht in 50 ml Wasser, also etwa ¼ Glas. Die Zutaten gründlich durchmischen. Nach Geschmack geben wir Obst, Rosinen, Nüsse oder auch Schokolade hinzu. Die Masse in Muffin-Förmchen einfüllen und bei 180 Grad Umluft 20 bis 25 Minuten lang backen. Et voilà fertig sind unsere laktose- und glutenfreien Muffins.